» De Hasenschaul «

Ein vergnäugsam Billerbauk
von Fritz Koch-Gotha
tau Rimels von Albert Sixtus
In mäkelbörgsch Platt oewersett’t
von Krischan Voß

36 Seiten, Hardcover

ISBN 978-3-947994-87-8

€ 14,90

 

Pünktlich zum Beginn des Schuljahres hoppeln „Hasenhans“ und „Hasengrete“ nun auch in Mecklenburg-Vorpommern. Das klassische Kinderbuch, das seit seinem Erscheinen im Jahre 1924 viele Generationen erfreut hat, wurde jetzt erstmals kompetent ins Mecklenburgische Platt übertragen. Mit allen Originalillustrationen von Fritz Koch-Gotha (1877-1956), einem Ehrenbürger von Rostock! Wir denken, er hätte sich gefreut zu erfahren, dass sein Meisterwerk nun in einer „mäkelbörgschen“ Ausgabe erscheint.

»Kinnings«, seggt de Hasenfru,
»putzt jug’ Näs wat fixing nu,
nähmt ’n Lörrickblatt as Dauk.*
Un packt Tafel, Stift un Bauk
un den’ natten Swamm mit in.
Rendlich soel’n de Poten sien.
Wääst ok ornlich – wohr un wiss!«
»Mudding, ja!« – »Na denn: Adschüs!«

* Lörrick: Huflattich

Hasenhans un Hasengreting
gäben beid’ sick Pot un Pöting,
gahn denn bi Klock sössen rüm
dörch de Wisch. Von üm un düm
kamen anner Hasenkinner,
Jungs, de foppen Dierns mitünner;
up den’ Rüggen hemm’ s’ dat Ränzel,
wippen daun sei mit ehr Swänzel.