Carola Horstmann (Text und Ill.),

» S Spinnlikind Rosetta
Das Spinnlein Rosetta
«

(Zweisprachig: Alemannisch und Deutsch)

48 Seiten

ISBN 978-3-943052-89-3

14,90

Di klei Rosetta spinnt allwiil öbbis andris, numme keini Netzli nit. Wo d Muetter endlig verschtoht, dass es des Spinnli eifach nit besser ka, losst si s spinne, was es wott. Un ums Ummeluege macht d Rosetta en ganz verruckte Fang . . .

Die kleine Rosetta spinnt immerzu etwas anderes, nur keine Netze. Als die Mutter endlich versteht, dass es das kleine Spinnlein einfach nicht besser kann, erlaubt sie ihm zu spinnen, was es will. Es dauert nicht lange, und Rosetta macht einen ganz unglaublichen Fang . . .

Bildstark und klangschön in beiden Sprachvarianten bezaubert »Rosetta« mit Phantasie und Witz.

Mer mueß es eifach gern ha, sell chlei Spinnli. (Markus Manfred Jung)